Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der "Gespannclub vegetarisch kochender Nachtwächter" GoeH

(Gemeinschaft ohne ernsthaften Hintergrund)

gründete sich nach einem verunglückten Grillfest, bei dem das Spanferkel flüchtete und dafür 2 Motorräder und der angrenzende Wald in Flammen aufgingen. Seither trifft man sich zum vegetarischen Kochen meist im "Mariannenhof".

Um Mitglied unseres "Vereins" (weder e.V. - noch sonst was und deshalb kostenfrei) zu werden, muss man nicht unbedingt Nachtwächter sein. Es genügt die glaubhafte Versicherung, des Öffteren von Verwandten oder Kollegen als solcher tituliert zu werden. Kochen muss auch keiner können, das lernt man in der Gemeinschaft. Essen jedoch sollte jeder noch alleine können. Gespannfahrer zu sein wäre von Vorteil, denn Gespannfahrer haben in der Regel den nötigen Humor auf der richtigen Wellenlänge, um die Gesellschaft zu ertragen und diese und sich selbst nicht zu ernst zu nehmen. Dabei ist es völlig gleichgültig, was für ein Gespann der einzelne fährt. Ob high-tech PS-Monster oder Oldtimer, allein der Spaß am dritten Rad entscheidet. Und der ist so unterschiedlich wie die Dreiräder und die Menschen die sie fahren. Bilder von den 19 Fuhrwerken und ein paar technische Daten (soweit vorhanden) zu den Selben, gibt es auf der Seite "Die Fahrzeuge.."

 

Zwei Spuren im Schnee führ'n herab.....Zwei Spuren im Schnee führ'n herab.....

 

Hier nun noch etwas, was uns am Herzen liegt:
In der Fußzeile finden sich Links zu einigen Organisationen, die von den Mitgliedern unterstütz werden. Mit den Katastrophen, die jeden Tag aufs Neue, in unser Bewusstsein rücken, geht so manches unter, was fortwährender Unterstützung bedarf! Deshalb die Bitte: Schau mal rein, vielleicht...... 

Letzte Bearbeitung: 21.09.2022